EINKAUFSZETTEL

Einkaufszettel
Dieser Einkaufszettel darf gerne ausgedruckt werden und als Abhakliste oder Einkaufsliste dienen. Er soll eine Orientierung bieten, was sinnvoll und schädlich ist und was alles in einen Hamsterkäfig gehört und was nicht.


Tipp für Familien: "Ich kaufe einen Hamster. Er braucht eine Transportbox, Futter, ..." (Spiel funktioniert wie "Ich packe meinen Koffer..."
 
S
C
H
Ä D
L
I
C
H
E
S

Z
U B
E
H
Ö
R
Auf keinen Fall gehören folgende Artikel in den Einkaufskorb oder in den Hamsterkäfig:
- Leitern
- Sandbad, Hamstertoilette aus Plastik
- Hängebrücken
- Stoff, Stofffetzen
- Kuschelhöhlen aus Plüsch, Stoff, etc.
- Wolle, Wollfäden
- Hamsterwatte
- Mineralsteine
- Vitaminsteine/Vitaminpräparate
- Ungezieferentferner
- Nagerquellwasser und Co.
- Vitaminpräparate, Mineralpräparate und Co.
- Futter aus der Zoohandlung
- zu kleine Häuser
- Häusr ohne abnehmbares Dach
- Häuser mit Eingangs/Fensterloch unter 6cm Durchmesser
- Häuser mit Boden
- frei erhältliche Medikamente oder Milbensprays (Kranke Hamster gehören zum Tierarzt!!! Herumdoktern am Hamster kann einerseits mehr schaden als bringen oder sogar zum Tod des Hamsters führen!)
-
1 Transportbox mindestens 30x21x23 (lxbxh)
Der Hamster soll es schon beim Transport gut haben. In Boxen dieser Größe, hat der Hamster durch die Möglichkeit viel Streu und Heu hineinzugeben, die Möglichkeit sich zu verkriechen, zu buddeln und zu schlafen.
Es ist zu empfehlen, die Transportbox bei uns mitzunehmen, da dein Hamster nicht nochmal umgeschichtet werden muss. Unsere Hamster werden nämlich, wenn sie wach sind in die Boxen gesetzt. So müssen wir keinen Hamster wecken.
In kleineren Boxen versucht der Hamster meist verzweifelt rauszukommen.
ca. 10€
2 Futter 1kg
Hamster brauchen unbedingt artgerechtes Futter, FREI von Pellets, Kringeln, Zucker, künstlichen Vitaminen, Farbstoffen,  Melasse, Honig und tropischen Früchten, sowie Bananen und Rosinen. Geeignetes Futter gibt es beispielsweise bei der Nagerküche und bei Rodipet oder bei uns.
Nicht geeignetes Futter enthält entweder zu viel Weizen, zu viel Eiweiß, oder zu viel Fett oder gar zugesetzte Vitamine und Mineralstoffe. All das schadet dem Hamster auf Dauer, macht ihn krank. Tropische Früchte können sogar zum Tod des Hamsters führen.
ca. 8€
3

Laufrad:
geeignet sind nur diese Modelle:
Trixie 28cm
Durchmesser (aus hamstergeeignetem Plastik)

"Bogie Wheel" aus Holz (28cm Durchmesser)
Rodipet Holzlaufrad 32cm

Laufräder unter 28cm schaden dem Rücken des Hamsters, besonders seiner Wirbelsäule, da er auf der einen Seite hochläuft und auf der anderen runterläuft. Besonders junge Hamster leiden dann ein Leben lang an den Folgen eines zu kleinen Laufrades.
Laufräder mit spitzen Kanten könnten den Hamster schwer verletzen, wenn er versucht aus dem Laufrad rauszukommen.
Ebenfalls ungeeignet sind Laufräder mit kleinen Eingangslöchern. Ein Beispiel: Stell dich in Gedanken in ein Laufrad mit kleinen Löchern. Wenn du rennst, werden die kleinen Ausgangslöcher "unsichtbar". Der Hamster findet also, wenn er schnell läuft nicht mehr raus. Die Folge: Er läuft schneller, weil er Angst bekommt. Dadurch wird der Ausgang aber erst recht nicht sichtbar. Die Situation verschlimmert sich.

 

ca. 19€
4

Haus aus Holz oder Keramik mit mindestens 25cmx25cmx15cm (lxbxh)
mit abnehmbarem Dach und
OHNE Boden!
Eingangslöcher und Durchgangslöcher, sowie Fenster mit mindestens 6cm Durchmesser!

In kleineren Häusern hat der Hamster kaum Möglichkeit sich Vorräte anzulegen, eine Pinkelecke und eine Schlafecke einzurichten. Dabei muss man in den Dimensionen denken, die normal ein Hamsterbau in freier Wildbahn hat. Der Hamster soll sich schließlich auch bei dir zu Hause so richtig wohlfühlen!
Und wenn du dir mal Sorgen um deinen Hamster machst oder er krank ist und du nach ihm sehen musst? Dann ist es wichtig, dass das Haus ein abnehmbares Dach hat! Ansonsten zerstörst du sein ganzes Nest. Möchtest du, dass jemand deine Wohnung/dein Haus packt, in dem du lebst und dich einfach mit samt Möbeln durchschüttelt?

Auf keinen Fall geeignet sind Häuser, deren Eingangslöcher/Durchgangslöcher unter 6cm Durchmesser betragen. Ganz gefährlich sind auch kleinere "Fensterlöcher".
Auch dein Hamster will Privatsphäre. Das Haus muss also so gebaut sein, dass er nicht rund um die Uhr bewacht werden kann. Ebenfalls ungeeignet sind Häuser ohne die oben angegebenen Mindestmaße, sowie ohne abnehmbares Dach.
Genagelte Häuser entwickeln sich zu einer Gefahrenquelle, wenn der Hamster nagt und somit die Nägel rausstehen.
Häuser aus Plastik sind nicht geeignet!

 

ca. 19€
5 Käfig/Aquarium/Terrarium/Nagarium mit MINDESTENS 100x50x50cm (lxbxh), beziehungsweise mindestens 0,5m2

Aquarium: mindestens 120x60x60cm!

Um es nochmal zu betonen: Hier ist die REINE Grundfläche gemeint, OHNE Ebenen. Hamster sind Bodenbewohner, und daher wird lediglich die Bodenfläche, also der Käfigboden als Berechnungsgrundlage genommen.
Wir geben keinen Hamster ab, der nicht mindestens 0,5m2 bekommt.

Günstige Käfige und Terrarien oder Nagerhütten können wir euch gerne zeigen, wo ihr die herbekommt. Ansonsten findet ihr sicher in den Kleinanzeigen etwas günstiges Gebrauchtes.

Zu berücksictigen ist, das Hamster nicht gerne von oben genommen werden mögen! Deshalb bitte darauf achten, das Terrarien Schiebetüren haben, die von vorne geöffnet werden können.

Je größer desto besser! Unsere Angaben sind lediglich MINDESTmaße!

Ungeeignet sind Terrarien aus Plastik und Vollplastikkäfige oder Käfige aus Plexiglas, bzw. Terrarien die für Reptilien gebaut wurden. Der Luftaustausch in solchen Behältnissen ist nicht ausreichend.

 
ca. 60€
bis 145€

Gebraucht ab 10€
6

Chinchillasand

KEIN Vogelsand! Chinchillasand sollte Sepiolithfrei sei und Attapulgitfrei sein. Dem Hamster würde das nicht schaden, aber auf Dauer dem Menschen, denn der Feinstaub von Sepiolith und Attapulgit wird als krebserregend eingestuft. Hamster leben nicht lange genug, damit es ihnen schaden würde.
Chinchillasand besteht aus runden Körnern, die das Fell des Hamsters pflegen.
Vogelsand besteht aus spitzen Körnern, die dem Hamster mehr schaden als nutzen, denn das Fell des Hamsters wird dadurch stumpf und struppig. Zudem sind oft duftende Zusätze, wie Anis enthalten, was nichts für die empfindlichen Hamsternasen ist!
Manche Hamster nehmen ihr Sandbad gerne als Toilette. Dann empfiehlt es sich ein zweites Sandbad aufzustellen, denn ein als Sandbad benutztes Klo erfüllt auch seinen Zweck nicht mehr.

Ca. 2€ pro kg
7

Sandbad/Hamstertoilette aus Glas/Keramik oder Ton
Plastik eignet sich nicht hierfür! Wer schon mal einen Hamster hatte, der sich die rausgenagten Plastikteile in die Backentaschen gesteckt hat, die unter anderem ziemlich spitz sein können, weiß genau, was für Folgen das hat.

Gut zu wissen: Unsere Hamster haben eine Länge von 15-19cm. Also solltet ihr das beim Kauf des Sandbades berücksichtigen, auch das es mindestens 4cm tief ist!

Also: Kein Sandbad und keine Hamstertoilette aus Plastik!
 

ca. 2,00€
8

Trinkschale/Tränke
Wir nehmen Tonschalen, da dies einerseits dem natürlichen Trinkverhalten nahe kommt (Hamster trinken in freier Natur aus Pfützen und Gewässern am Boden), andererseits ist es praktisch, da wir diese stapeln können, mit kochend heißem Wasser ausspülen und dem Hamster wieder reingeben können. So sparen wir uns Legionellen oder die Verschleppung von Viren und Keimen. Zudem wissen Personen, die Trinkflaschen/Tränken benutzen, wie schnell diese verstopft oder im Sommer veralgt sind.
Keine Trinkschalen aus Plastik!

ca. 2,50€
9

Nistmaterial

Heu

 

Früher war es ein Qualitätsmerkmal, das Heu noch Wiesengrassamen, also Heublüten trägt. So kann der Hamster sich die Sämereien aus dem Heu puhlen. Heutzutage gibt es leider kein Heu mehr zu kaufen, in dem viel davon drin ist. Also ist es fast egal, welches Heu man kauft, ob BIO oder nicht, denn in allem handelsüblichen Heu sind fast nur noch Stengel.
Dennoch sollte man auf die Qualität achten. Hochwertiges Heu ist grün und nicht grau. Heu wird allerdings vom Hamster nicht als Nahrung benötigt, lediglich die Heublumenblüten werden gefressen.
Heu ist für den Hamster Nestmaterial, das er gerne nutzt. Man kann es auch nutzen, indem man es in die Einstreu mischt, so halten die gegrabenen Gänge besser.

Moos
Moos lieben die meisten Hamster. Es wird sogar oft dem Heu vorgezogen.
Am Besten nimmt man Moos, das bereits durch mehrere Tage Sonnenschein trocken ist und bäckt es im Backofen bei 100 Grad ca.15-20 Minuten aus. Damit schleppt man sich nicht Keime und Ungeziefer ein.
Wichtig: Bitte keine geschützten Arten pflücken. Das ist strafbar!
Im Internet findet man günstig Moos als Dekoration, gerade vor Weihnachten. Das ist sehr günstig. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass es sich um ein Naturprodukt handelt, das nicht gefärbt oder behandelt wurde. Es darf kein Kunstmoos sein!

Kapokschote
Kapokschote ist bei Hamstern sehr besliebt. Sie ziehen daraus Nistmaterial, das Baumwolle sehr ähnlich sieht.
Wichtig: Dunkle Kapokschoten sind alt und stauben sehr, was den empfindlichen Augen des Hamsters schadet. Eine geeignete Kapokschote ist gelblich-braun. Wir haben bisher gute Erfahrungen machen können.

Hanffasern
Hanffasern sollen antibakterielle Wirkung haben und auch Parasiten fernhalten, was eine gute Eigenschaft ist für das Nest des Hamsters, in dem sie sich gerne aufhalten, da es dort warm ist. Auch Hanffasern haben wir bisher erfolgreich einsetzen können. Die Hamster haben es gerne angenommen.

KEINE Hamsterwatte, Klopapier, Watte, Küchenrollen, Zeitungspapier, Papier, Stoff, Plüsch, Stofffetzen, Taschentücher, Geldscheine oder ähnliches verwenden. Auch "vollverdauliche" Hamsterwatte kann zu einer Gefahr für den Hamster werden!

ca. 6€ (Heu) oder 2€ (Moos)
10 Ebenen/Plattformen aus Holz
In Käfigen eignen sich Ebenen, für Aquarien oder Terrarien baut man am Besten U-förmige Plattformen mit Rampen aus Holz.
Ungeeignet und gefährlich sind Ebenen aus Plastik oder Gitter, beziehungsweise Metall! Der Hamster verletzt sich sonst seine Füße, oder bleibt zwischen den Gitterstäben hängen und kann sich nicht mehr selbst befreien!
ca. 6,00€
11 Korkröhre, Weidentunnel, Heutunnel
(jeweils ohne Draht!)

 
ca. 14,00€
12 Zur Gehegegestaltung eignen sich noch folgende Dinge und sind auch sehr empfehlenswert:
Weinrebe
ca. 5-15€
13 *Dem Hamster eine Freude machen*
Geeignet sind folgende Dinge:
-Rispen  und Ähren von Getreide und Saaten
-Maiskolben
-ganze Erdnüsse
-ein winziges Stück Birne
-Sonneblumenkerne
-Ein Stück Wassermelone
-Fenchel
- 1 Teelöffel Joghurt oder Quark
- Grille, Heuschrecke, Mehlwurm

Schädlich und ungeeignet sind: Joghurtdrops, gebackene Leckerlis, Knabberstangen, Süßigkeiten, tropische Früchte, Banane, Knäckebrot, und Co.

 
ab 0.10€
 
Kosten insgesamt ca. 200€

MERKE: Das Einzige Plastik im Käfig darf das TRIXIE Laufrad sein und die Trinkflasche. Alles andere muss unvbedingt aus Holz oder Keramik bestehen.

Gut zu wissen: Wenn man seine Einrichtungsgegenstände gut aussucht, manches gebraucht kauft und seinen Hamster von einem seriösen Züchter holt, spart man sich viel Geld und Ärger. Allein der Tierarzt kann schnell teuer werden, wenn man sich den "billigeren" Hamster aus der nächstbesten Zoohandlung gekauft hat und dieser krank ist. Die meisten Hamster aus der Zoohandlung bringen allein schon stressbedingt Parasiten, wie zum Beispiel Milben oder Würmer mit!

Ebenfalls gut zu wissen: Katzen und Hunde kosten jeden Tag viel Geld über viele Jahre. Die laufenden Kosten für einen Hamster sind sehr gering. Hamster sollten ab und an entwurmt werden bei Bedarf. Wer gleich vernünftiges, stabiles und sinnvolles Zubehör einkauft, wird lange Freude daran haben. Und wenn es wirklich sehr gut war, wird es sogar den Hamster überleben!

Und das ist auch noch gut zu wissen: Käfige bringen als Gebrauchtkäfige kaum Geld, während man für gut erhaltene Terrarien durchaus noch etwas Geld bekommt.


aktualisiert: 02.01.15
Copyright 2012-2022 by Hamsterzucht München "van Zeeland"
nPage.de-Seiten: Halver im Sauerland ist sehenswert! | Robertos und Marias kleine Homepage